Süntelbuche auf dem Friedhof Aerzen

Ein Ort den ich ebenfalls sehr mag, ist der Stadtfriedhof Aerzen.
Bereits wenn man vor dem Friedhof parkt kann man die große Süntelbuche die in der Mitte des Friedhofs steht sehen.

Diese große Süntelbuche ist der wohl eindrucksvollste und auffälligste Baum auf diesem Friedhof. Ihre Ausstrahlung ist sehr erdig, fast schon unterweltlich.
Direkt unter dem Baum steht eine kleine Bank auf der man zur Ruhe kommen und meditieren kann um sich mit dem Baum / dem Ort zu verbinden.
Der Ort ist prädestiniert dafür, Altes und Verbrauchtes loszulassen und dort abzulegen.
Ich selbst habe dort einige Jahre lang z.B. meine Räucherasche symbolisch abgelegt.
Einige alte Grabsteine die lose unter dem Baum abgestellt sind, geben den Ort zusätzlich noch etwas mystisches.

Aber auch wenn die alte Süntelbuche der auffälligste Baum des Friedhofes ist, so ist es nicht der einzige interessante Platz dort.
Zwei Eschen bilden ein starkes Tor,  zwei Birken bilden ein weiters.
Wohin die Tore führen? Mit Fingerspitzengefühl, den nötigen Respekt, etwas Mut, einem offenen Herzen und klaren Blick kannst du es selber herausfinden …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s