Duke Meyer hat aus seinem Buch „Das Lied der Eibe“ gelesen

Es ist nun schon ein paar Tage her, doch ich berichte dennoch mal von dem schönen Abend den wir hatten.

Wir trafen uns am 8. September im Cafe Konrad um in geselliger Runde den Worten vom Duke zu lauschen.
Nachdem dann auch alle mit Getränken versorgt waren, begann der Abend mit einem sehr schönen Lied, gesungen von Peti Songcatcher.
Es folgte der Hauptteil der Veranstaltung: etwa 1 Stunde lang hat Duke uns ausgewählte Passagen aus seinem Buch vorgelesen.
Es folgte eine entspannte Rederunde und ein geselliger Ausklang des Abends – auch dieser wurde wieder mit einem kleinem Lied abgerundet.

Wer auf der Suche nach einem Buch über Runen ist, aber kein einfaches Handbuch, esoterisches Gesäusel oder nationalistisch geprägte Halbwahrheiten sucht, ist mit dem Buch „das Lied der Eibe“ sicher gut beraten.
Gut recherchiert enthält es sowohl historische Fakten als auch emotionale Herangehens- und Sichtweisen.
Ich kann das Buch sehr empfehlen und auch der Großteil der Teilnehmer an den Abend ging mit einem Exemplar heim.

Es war ein sehr schöner Abend, wir waren insgesamt 13 Personen und die Stimmung war sehr gut.
Nachdem wir alle angefallenen Kosten gedeckt hatten, blieb sogar noch ein wenig Geld über. In Absprache mit Duke haben wir diesen „Überschuss“ an das Seminarhaus Sternschnuppe in Oldenbüttel gespendet, da sich das Seminarhaus grade in finanziellen Schwierigkeiten befindet.

Der Abend kam so gut an, dass wir Duke zu einem Workshop nach Hannover eingeladen haben und hoffen, dass dieser ebenso gut angenommen wird wie die Lesung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s